Viren, Trojaner und andere nette Tierchen

… und ein fettes Dankeschön an den Passwortretter!

Viren, Trojaner und andere nette Tierchen gibt es im Internet kostenlos.

Nichtsahnend und weil es meine Arbeit erforderte, habe ich mir ein Programm aus dem Internet heruntergeladen.

Doch mit diesem nützlichen Programm habe ich mir ein weiteres Ding heruntergeladen – einen Virus, einen Trojaner. Na dankeschön!

Anfänglich habe ich es noch gar nicht richtig gemerkt, dass es sich hier um einen Virus handelt, geschweige denn, dass ich mir überhaupt solch ein Ding eingefangen habe. Das passiert ja nur den anderen, mir nicht… Ja ja, weit gefehlt.

Was ist passiert?

Ich nutze den Mozilla Firefox für’s Internet. Super in der Handhabung, schnell und komfortabel. Um einen neuen Tab öffnen zu können, klickt man in der Leiste auf ein kleines Feld, das mit einem „+“ versehen ist. Statt, wie immer, sich ein leeres Fenster öffnet, erscheint eine Pfadangabe in der Eingabezeile.

www. mystart.incredibar.com ist da zu lesen. Vom Aussehen her wie die bekannte Suchmaschine, mit Suchzeile und diversen Einblendungen – doch mittig prangt ein roter, dicker Button, der mir mitteilt, dass mein PC zu langsam ist.

Naja, halb so wild, ich kann diese Zeile ja überschreiben und gut ist. Gesagt, getan.

Doch mit der Zeit wird dies zu einem lästigen Übel. Handlungen wie früher sind nicht mehr möglich, einfach einen neuen Tab öffnen, das Ziel eingeben und da ist es, gibt es nicht mehr.

Okay, dann schauen wir mal in den Einstellungen nach, machen das weg und dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Ja, da hab ich was gelöscht, dort hab ich etwas deinstalliert, mein Virenprogramm nochmals mit einem Komplettscan durchlaufen lassen, doch dieses Dingens ist mehr als hartnäckig. Wie ein „babbiges Gudzje“ klebt es an meinen neuen Tabs.

Dann „googlen“ wir mal, was ich noch machen kann. Nun zeigt sich, dass ich mir !!! einen Trojaner eingefangen habe.

Was nun? Ich habe für meine Verhältnisse alles ausprobiert, alles getan, was in meiner Macht steht. Guter Rat ist teuer!

Dann werden wir mal unsere „Textergruppe“ konsultieren, da gibt es auch einige PC-Experten, vielleicht weiß von denen noch jemand einen Rat.

Und Tatsache, Andre Tertling ist der Retter in meiner Not!

Anruf genügt, Aufschalten per Fernwartung, ein Klick hier, ein Klick dort und das Tierchen war weg! Und das zu einer Zeit, in der andere schon lange Feierabend gemacht haben. Für mich ist Andre der PC-Gott, der meinem kleinen Tierchen den Garaus gemacht hat!

Mein Wochenende ist gerettet, ich kann wieder ganz entspannt arbeiten, meine Tabs in Firefox öffnen und mich nicht mit mystart.incredibar.com herumschlagen.

Dank gebührt dem Passwortretter!

Wenn Ihnen mein Schreibstil zusagt und Sie ebenfalls zu meinen zufriedenen Kunden gehören möchten, schreiben Sie mich an. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und Textaufträge.